Motor

Der Motor, das Herz des Schiffes!

Wir haben einen Mercedes OM636, 42 PS, ein fast nostalgisches Gerät. Dieses Herz schlägt zuverlässig und ohne Probleme. Allerdings bedarf es schon einer besonderen Pflege und Beachtung.

Einspritzpumpe

Die Einspritzpumpe wird nicht wie heute üblich über das normale Motorenöl

Einspritzpumpe Detail: Klick aufs Bild
Einspritzpumpe
Detail: Klick aufs Bild

geschmiert, sondern hat eine eigene Schmierung von einer Größe ca. 200 ccm. Hier sollte regelmäßig kontrolliert und auch Öl nachgefüllt werden. Ich benutze normales Motorenöl.

Manchmal dringt in diesen Behälter Diesel. Da Diesel oben schwimmt, fülle ich solange Öl nach, bis an dem Peilstab eindeutig Öl festgestellt wird. Der Diesel tropft aus dem Überlauf des Behälters.

Dieselfilter

Dieselfilter Größer: Klick aufs Bild
Dieselfilter
Größer: Klick aufs Bild

Nach der Übernahme des Schiffes habe ich festgestellt, dass die Dieselfilter ziemlich verdreckt waren. Ich habe den Dieseltank gründlich gereinigt. Anschließend habe ich die umschaltbare Doppelfilteranlage von Separ 2000 eingebaut.

http://www.separ-filter.com/separ/files/151005_separ_2000_dt..pdf?84,135

Den 2. Filter habe ich noch nie benutzen müssen, er gibt mir aber ein sicheres Gefühl.

Den in Benutzung befindlichen Filter reinige ich jedes Jahr und tausche den Einsatz aus. Eine Verschmutzung des zum Motor gehörenden Filters habe ich hiernach noch nicht wieder feststellen können.

Motorraumlüftung

Gebläse Größer: Klick aufs Bild
Gebläse
Größer: Klick aufs Bild

Der Motorraum ist sehr gut gegen Schall und Wärme isoliert. Man hört den Motor kaum, was Gäste immer wieder verwundert. Bei einer solchen Dämmung muss für frische Zuluft und Abzug der heißen Luft gesorgt werden. Im vorderen Bereich sind zwei Belüftungen von außen angebracht. Im hinteren Bereich ist ein Ventilator zum Absaugen der heißen Luft installiert.

Mehrere Ventilatoren, die für diesen Zweck gedacht sind, haben ihren Geist aufgegeben. Ich nehme an es liegt an der heißen Luft die abgesaugt werden soll. Inzwischen habe ich mir bei einem Autoverwerter eine Gebläse besorgt. Dieses Gerät läuft mit einer guten Leistung sehr zufriedenstellend.

Der Motorraum sollte nicht über 50° erreichen.